Google
Hauptseite Wikipedia
Archiv 2009

» Archiv - Meldungen aus dem Jahr:
2009 2008 2007 2006 2005 2003+2004
» 22. 12. 2009  Neues Löschgruppenfahrzeug in Düngstrup eingetroffen
Bild vergrößern

HH - Eine Gruppe von neun Kameraden der Feuerwehr Düngstrup holten unser lange ersehntes und fabrikneues Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6) bei der Firma Ziegler aus Giengen ab. Das neue Fahrzeug vom Typ LF 10/6 wird ab heute Abend in den Einsatzdienst übernommen. Das alte Einsatzfahrzeug (LF 8) geht damit nach über 22 Jahren im Einsatz für die Feuerwehr Düngstrup außer Dienst. 


» 14.06. 2009    Getränkemarkt bei Brand zerstört – Feuerwehr im Großeinsatz Brandursache noch unklar – Etwa 150 Feuerwehrleute im Einsatz – Feuer greift auf Nachbargebäude über – Erheblicher Sachschaden
weitere Bilder

NonstopNews -(ah) Im niedersächsischen Visbek ist am Sonntagnachmittag ein Getränkemarkt niedergebrannt. Ersten Angaben zufolge war das Feuer aus bislang noch ungeklärter Ursache in dem Gebäude ausgebrochen und hatte sich rasch ausgeweitet, so dass der Getränkemarkt beim Eintreffen der Feuerwehr, die mit einem etwa 150 Kräfte umfassenden Großaufgebot anrückte, bereits im Vollbrand stand und auch der Dachstuhl eines Nachbargebäudes bereits in Mitleidenschaft gezogen worden war. Es gelang den Einsatzkräften, das Feuer bald unter Kontrolle zu bringen und den Schaden an dem Nachbargebäude zu begrenzen. Der Getränkemarkt jedoch wurde komplett zerstört. Es entstand erheblicher Sachschaden, zu dessen Höhe es bislang noch keine Angaben gibt.


» 01.02. 2009    Reetgedeckte Villa bei Großbrand völlig zerstört – Feuerwehr über Stunden im Großeinsatz!
Feuer greift nach Schornsteinbrand auf Reetdach über – Feuerwehr ist machtlos – Große Villa nicht zu retten – Über 170 Einsatzkräfte im Einsatz bei Minustemperaturen – Bagger muss Haus teilweise einreissen und brennendes Reet vom Dach ziehen
weitere Bilder

NonstopNews -(cd) Großbrand am Sonntag im niedersächsischen Wildeshausen, eine große reetgedeckte Villa wurde völlig zerstört. (cd) Großbrand am Sonntag im niedersächsischen Wildeshausen, eine große reetgedeckte Villa wurde völlig zerstört. Nach ersten Angaben brach das Feuer im Schornstein der großen Villa aus. Durch starken Funkenflug breitete sich das Feuer dann aber schnell auf das reetgedeckte Dach aus. Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte drang bereits dichter Rauch aus Teilen des Daches. Sofort wurden weitere Feuerwehren nachalarmiert. Diverse Kräfte unter Atemschutz versuchten sofort im Innen- und Außenangriff, das Feuer zu bekämpfen und einzudämmen. Auch über Drehleiter wurde das Feuer von oben her bekämpft. Aufgrund der dichten Struktur des Reets musste Schaummittel zum Löschwasser hinzugemischt werden, damit das Wasser in das Reet eindringen konnte. Trotz des massiven Einsatzes der Feuerwehr fraß sich das Feuer Meter für Meter durch das Reet, sodass die Villa nach mehreren Stunden in Vollbrand stand. Letztendlich wurde ein Bagger zur Einsatzstelle geordert, der Teile des Daches abriss und das teils brennende Reet vom Dach zog.
 Aufgrund der Minustemperaturen gefror das Löschwasser, was eine zusätzliche Gefahr für die Einsatzkräfte darstellte. Ein Feuerwehrmann wurde verletzt, er zog sich eine Handfraktur zu. Eine Schnelle-Einsatz-Gruppe der Malteser baute beheizte Zelte auf und versorgte die durchgefrorenen Einsatzkräfte mir warmen Getränken und Essen. Die Nachlöscharbeiten werden noch bis in den Morgen hinein andauern. Laut Angaben der Polizei entstand am Haus ein Sachschaden in Millionenhöhe. Brandermittler der Polizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


» 30. 01. 2009  Jahreshauptversammlung
weitere Bilder

HH - Die Feuerwehrfrauen und -männer der Feuerwehr Düngstrup waren im letzen Jahr 2867 Stunden ehrenamtlich für die Bürger tätig. Dieses würdigte auch der Fachbereichsleiter Innen, Hans Ufferfilge, der Stadt Wildeshausen, der in Vertretung des Bürgermeisters anwesend war. 14 Einsätze, darunter vier Großbrände hielten die Kameradinnen und Kameraden in Atem. Zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister wurde Andreas Debbeler gewählt. Er löst den bisherigen Stellvertreter Wolfgang Hogeback ab. Für 25 Dienstjahre in der Feuerwehr ehrte Kurt Hagelmann seine Kameraden Kurt Hespe-Meyer und Werner Hagelmann. Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Uwe Schrade, Tim Hogeback zum Oberfeuerwehrmann und Nina Hogeback zur Feuerwehrfrau befördert. Die meisten Dienststunden wurden von Maren Hagelmann 198,5 Std. Stefan Dasenbrock 130 Std. und Tim Hogeback 127,5 Std. geleistet. Als Anerkennung gab es hierfür je eine große Mettwurst. Ferner erfuhren die Feuerwehrkameraden, dass das neue Löschgruppenfahrzeug LF 10/6 voraussichtlich im November geliefert wird.


» Archiv - Meldungen aus dem Jahr:
2009 2008 2007 2006 2005 2003+2004

 www.feuerwehr-duengstrup.de